Jugend trägt zu hervorragenden Ergebnissen in Pfreimd bei

Narren feiern ausgelassen im Schützenheim
23. Februar 2020
Einladung zum Bockbierfest
29. Februar 2020

Wie jedes Jahr entsendet der Gau Sulzbach-Rosenberg eine Mannschaft zur Jugendrangliste der Oberpfälzer Schützenjugend. Und wie jedes Jahr unterstützten dabei Schützen aus Neukirchen die Gaumannschaft. An zwei Samstagen wurden dabei jeweils zwei Durchgänge geschossen.

Im ersten Durchgang landete die Sulzbacher Jugend-Mannschaft knapp auf dem zweiten Platz. Insgesamt fehlten den vier Mannschaftsschützen fünf Ringe auf die führende Mannschaft vom Gau Armesberg. Mit 378 Ringen erreichte Annika Ertl (Gemütlichkeit Tanzfleck) das beste Ergebnis. Kurt Kohler steuerte 344 Ringe bei. Die Schüler-Mannschaft landete mit acht Ringen Vorsprung vor dem Gau Armesberg auf dem ersten Platz. Als Mannschaftsbeste kam Janine Herbst auf 185 Ringe und Katia Kohler erreichte 168 Ringe.

Im zweiten Durchgang landete der Gau Armesberg erneut mit sechs Ringen Vorsprung auf dem ersten Platz vor der Jugend-Mannschaft aus Sulzbach-Rosenberg. Kurt Kohler konnte sein Ergebnis auf 352 Ringe steigern. Die Schüler-Mannschaft verteidigte ihren ersten Platz gegen den Gau Armesberg mit drei Ringen Vorsprung. Janine Herbst kam auf 188 Ringe und Katia Kohler steigerte sich auf 179 Ringe.

Im dritten Durchgang mischte dann noch die Mannschaft des Gaues Amberg vorne mit. Erneut ging der erste Platz an den Gau Armesberg mit insgesamt 1505 Ringen. Mit etwas Abstand landete der Gau Amberg mit 1487 Ringen. Und dicht dahinter erreichte die Jugend-Mannschaft aus Sulzbach-Rosenberg mit 1483 Ringen den dritten Platz. Pia Reichenberger steuerte 376 Ringe zum Mannschaftsergebnis bei. Erneut lag es an der Schülermannschaft den Gau nach vorne zu bringen. Und erneut landeten die Schüler vor dem Gau Armesberg auf dem ersten Platz mit einem Vorsprung von 21 Ringen. Janine Herbst trug 189 Ringe zum Ergebnis bei und Katia Kohler erreichte 159 Ringe.

Auch im vierten Durchgang gelang es unserer Jugend-Mannschaft nicht, an den starken Ergebnissen aus dem Gau Armesberg vorbeizuziehen.  Mit einem Rückstand von 38 Ringen kam der Gau Sulzbach-Rosenberg auf dem zweiten Platz. Pia Reichenberger erreichte dabei 375 Ringe. Die Schüler-Mannschaft landete mit drei Ringen Vorsprung auf dem ersten Platz vor dem Gau Armesberg. Janine Herbst steigerte sich noch einmal auf hervorragende 192 Ringe. Katia Kohler trug 164 Ringe zum Ergebnis bei.

Mit den durchwegs sehr guten Leistungen in den vier Durchgängen hat sich die Mannschaft des Gaues Sulzbach-Rosenberg für das Finale im April qualifiziert, wo man gegen die besten acht Gaue  des Oberpfälzer Schützenbundes antreten wird.  Sicher werden auch wieder Neukirchner Jungschützen mit um den Titel kämpfen. Wir drücken ihnen die Daumen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.