Neukirchner Jugendmannschaft gewinnt Jugendrundenwettkampf

Rollende Kugeln anstatt fliegende Kugeln
8. Juli 2022
Gastwirt feiert seinen 75.
16. Juli 2022

Zum ersten Mal nach der Corona-bedingten Zwangspause konnte mit der Saison 2021/2022 ein Rundenwettkampf zu Ende geführt werden. Trotz einer langen Winterpause und Dank einer verlängerten Abgabefrist für die Ergebnisse konnten alle sechs Durchgänge erforderlich absolviert werden – und das mit äußerst großem Erfolg.

Im Bereich Lichtschießen traten für Neukirchen ein Pistolen- und ein Gewehrschütze an. Insgesamt gingen 8 Lichtschützen an den Start. Mit dem Lichtgewehr erreichte Martin Herbst durchschnittlich 156 Ringe und erreichte Platz 4 in der Gesamtwertung. Sein bestes Ergebnis waren 170 Ringe. Mit der Lichtpistole erreiche Moritz Nißlein im Durchschnitt 155 Ringe. Er sicherte sich den ersten Platz. Sein bestes Ergebnis waren hervorragende 181 Ringen.

Bei den Schülerschützen wurde Neukirchen von Jasmin März vertreten. Ihr bestes Ergebnis lag bei 177 Ringen. Mit durchschnittlich 155 Ringen landete Jasmin in der Einzelwertung auf einem herausragenden dritten Platz.

Die Neukirchner Jugendmannschaft bestand in dieser Saison aus den Schützen Katia Kohler, Theo Gradl, Kurt Kohler und Jonas Hartmann. Wie immer lieferte man sich ein packendes Duell mit der Jugendmannschaft aus Massenricht. Und das Duell konnte man mit über 100 Ringen Vorsprung für sich entscheiden. Mit insgesamt 6462 Ringen landeten die vier Jungschützen auf dem ersten Platz, vor Massenricht (6339 Ringe) und Neutras (5833 Ringe). Vierter wurde die Mannschaft von Birgland Betzenberg mit 5385 Ringen.

In der Einzelwertung erreichte Katia Kohler im Bereich Jugend mit durchschnittlich 370 Ringen den ersten Platz. Bei den Junioren II konnte vor allem Theo Gradl eine starke Leistungssteigerung erzielen und landete mit durchschnittlich 352 Ringen auf dem zweiten Platz der Einzelwertung. Dabei konnte er sich von 319 Ringe auf 368 Ringe (sein bestes Ergebnis im Rundenwettkampf) verbessern. Mit gerade einmal sieben Ringen weniger kam Kurt Kohler auf den dritten Platz. Er erreichte durchschnittlich 351 Ringe und sein bestes Ergebnis betrug 359 Ringe. Komplettiert wird das Trio von Jonas Hartmann, der mit durchschnittlich 341 Ringen auf dem vierten Platz gelandet ist.

Auch in dieser Saison konnte Neukirchen wieder Drei-Stellungskampf-Schützen zum Rundenwettkampf entsenden. Obwohl keine Konkurrenz vorhanden ist, können die vier Schützen auf das Geleistete stolz sein: Im Bereich der Schüler trat Jonas Ertel an und erreichte im Durchschnitt 475 Ringe und damit den ersten Platz. Seine Bestleistung liegt bei herausragenden 493 Ringen. Mit ihm standen noch drei weitere fleißige Jugendschützen am Stand. In einem internen Wettkampf erreichte Janine Herbst mit ca. 50 Ringen Vorsprung den ersten Platz vor Felix Scheeler. Janine kam im Durchschnitt auf 582 Ringe und Felix auf 573 Ringe. Das Treppchen wird von Katia Kohler vervollständigt, die im Durchschnitt 566 Ringe und damit den dritten Platz erreichte.

1 Comment

  1. Reichenberger Martin sagt:

    Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu den guten Ergebnissen die Ihr erbracht habt.
    „Ohne Fleiß keinen Preis“
    Macht weiter so!
    Ein besonderer gilt auch dem Trainer Benno und den Jugendleitern.
    Daaaaannnnnkkkkkeeeee, Ihr macht das hoffentlich noch lange und gerne.

    Gruß Martin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.