4. Platz beim RWS-Shooty-Cup

Die Jugend bei der Bayerischer Meisterschaft
1. August 2019
Unser Gärtner feierte einen Runden
12. August 2019
k-7c5132d0-6829-4fbd-9811-a3fb1e89df9f
k-09403176-7df7-46d5-ab93-f61d3e39b8e4

Der von RWS gesponserte Shooty-Cup findet alljährlich während der Deutschen Meisterschaft in München statt. Dabei tritt für jeden Landesverband eine Mannschaft aus vier Schüler-Schützen an (2xLG und 2xLP). In einem Vorkampf auf Landesebene werden die jeweiligen Starter bestimmt.
Insgesamt traten im LLZ in Pfreimd neun Gaue an, um in einem Vorentscheid die beste Mannschaft zu ermitteln und (hoffentlich) auch als Sieger daraus hervorgehen zu können. Pro Gau durfte dabei nur eine Mannschaft an den Start gehen. Für Sulzbach-Rosenberg suchte sich der Gaujugendleiter Thomas Borek die besten Schütz(inn)en und ließ sie als ein Team unter der Flagge der SG 1912 Neukirchen antreten: Marlene Siegler (Hüttenschützen Massenricht), Theresa Wopperer (Germanie Großalbershof) und Janine Herbst (SG 1912 Neukirchen).
Mit dieser hochkarätigen Besetzung war die Hoffnung auf den Sieg durchaus berechtigt. In zwei Durchgängen à 20 Schuss galt es alles zu geben. Letztlich musste sich die Neukirchner Mannschaft jedoch geschlagen geben. Es siegte „Jurabund Bubach“ (Gau Schwandorf) mit 738 Ringe vor „Union Furth im Wald“ (Gau Furth im Wald) mit 734 Ringe und „Hubertus Kastl“ (Gau Armesberg) mit 724 Ringe. Die Mannschaft aus Neukirchen kam mit 722 Ringen auf den vierten Platz. Dennoch können alle Beteiligten stolz auf ihre Leistung sein.

1 Comment

  1. Günther Weinfurtner sagt:

    Ich gratuliere der „Neukirchner Mannschaft“ für ihren 4. Platz. Respekt!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.