Die Jugend bei der Bayerischer Meisterschaft

Gleich 2 Mal Glückwünsche
27. Juli 2019
4. Platz beim RWS-Shooty-Cup
4. August 2019

Ein Highlight zum Ende einer jeden Saison ist die Teilnahme an der Bayerischen Meisterschaft. Wer die Qualifikation hierfür durch ein gutes Ergebnis bei der Gaumeisterschaft erreicht hat, der darf nach Pfreimd fahren. Auch dieses Jahr erhielten sieben Neukirchner Jungschützen die Startkarte für Pfreimd. Bei höchst sommerlichen Temperaturen wurden es wahrhaft schweißtreibende Wettkämpfe.

In der Schülerklasse männlich ging Kurt Kohler für Neukirchen an den Start. Mit 166 Ringen erreichte er den 12. Platz. 19 Ringen trennen ihn vom Erstplatzierten von Einigkeit Hubertus Kastl. Bei den Schülern weiblich trat Janine Herbst gegen 30 Konkurrentinnen an und konnte sich souverän gegen alle durchsetzen. Sie landete mit 184 Ringen auf dem ersten Platz. Mit nur einem Ring Abstand verwies sie die Jungschützin von Ehenbachtaler Holzhammer auf den zweiten Platz.

In der Jugendklasse männlich lösten Martin Lindner und Jonas Hartmann die Tickets für die Bayerischer Meisterschaft. Mit einer sehr guten Leistung und verdienten 350 Ringen landete Jonas Hartmann auf dem 12. Platz. Von seiner Tageshöchstform etwas entfernt, erreichte Martin Lindner mit 330 Ringen den 21. Platz. Der Sieger kam auf 378 Ringen.

Gegen eine starke Konkurrenz hatten die Neukirchner Juniorinnen II zu kämpfen. Claudia Abraham kam mit 342 Ringen auf den 14. Platz und Melissa Kolb mit 337 Ringen auf den 16. Platz. Die Erstplatzierte konnte am Ende starke 390 Ringe vorweisen. Da sie vorgeschossen hat, ist ihr Ergebnis nicht in die reguläre Wertung mit eingeflossen, sondern gilt nur als Qualifikationsergebnis für die Deutsche Meisterschaft. Mit ihren 372 Ringen braucht sich Lena Reichenberger jedoch nicht verstecken, spielt sie doch in der Gesamtwertung weit vorn mit. Mit der Mannschaft sicherten sich die drei Damen jedoch den dritten Platz, hinter Ehenbachtaler Holzhammer und Hubertus Kastl.

2019 konnte Neukirchen erneut Jungschützen im 3-Stellungskampf an den Start schicken. Dank der engagierten Arbeit von Trainer Benno Elefant konnten sie mit sehr guten Ergebnissen glänzen. Bei den Schülern männlich ging Kurt Kohler erneut an den Start. Mit 525 Ringen sicherte er sich den vierten Platz. Damit trennen ihn 53 Ringe vom Ersten. Bei den Schülern weiblich trat Janine Herbst für Neukirchen an. Mit 574 Ringen erreichte sie den ersten Platz und konnte die Konkurrentinnen mit großem Abstand hinter sich lassen.

Aufgrund ihrer guten Leistung konnte sich Janine Herbst sowohl mit dem LG, als auch im Dreistellungskampf für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren. Wir drücken ihr natürlich die Daumen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.