Volleyballer holen sich Gemeindepokal in Neukirchen

4. Geburtstagsschießen
6. Juli 2019
kirchliche Trauung in Fürnried
14. Juli 2019

Zum Spaß mal am Schießstand, mit oder ohne Vorkenntnissen, das Schwarze anvisieren: Die Gelegenheit bietet die Schützengesellschaft 1912 Neukirchen beim Gemeindepokalschießen. Und einen Bürgerkönig gibt es auch.

Heuer stellten sich 177 Personen dem Wettbewerb. Ein Großteil von ihnen füllte das Zelt und den Platz beim Schützenheim im Neukirchner Hof zur Pokalverteilung. Hartl und Hans spielten lustig auf; und sowohl leckere Happen, Grillschmankerl wie auch ein kühler Trunk verkürzten die Wartezeit. Schützenmeister Christian Beyer freute sich über den Besuch einer Abordnung der Patenkompanie mit Major Matthias Thiel und Oberstabsfeldwebel Jochen Töfflinger sowie der Kirwapaare.

Bürgermeister Winfried Franz bestätigte den anhaltenden Anklang, den das Gemeindepokalschießen bei vielen Gruppen findet. Er half dann mit, den jeweils ersten Drei der Kategorien Kinder, Jugend, Damen und offene Klasse die Pokale zu überreichen. Bei den Kindern, die mit dem Lichtgewehr antraten, siegte die E 2 des 1. FC Neukirchen vor der E 1 und SSK Etzelwang. Bei der Jugend hieß die Reihenfolge Sportkegelclub Etzelwang vor Evangelischer Landjugend und Kirwaleit. Die Damenklasse beherrschte das Team des 1. FC Neukirchen vor den Kräuterhexen der Apotheke und dem Roten Kreuz Neukirchen. Die offene Klasse dominierten die Volleyballer des VCN vor Bundeswehr Alte Herren und der Feuerwehr Neukirchen 1.

Jeder Teilnehmer gab auch einen Schuss für die Krone des Bürgerkönigs ab. So waren 177 Scheiben auszuwerten. Joanna Pilhofer traf mit einem 12-Teiler am besten, durfte aber als aktive Schützin das Amt nicht antreten. So ließ sich Andreas Lippert vom Team Sebald dank eines 35-Teilers zum Bürgerkönig ausrufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.