Vereinsausflug nach Ansbach

Segelausflug 2017
23. Juli 2017
Kampf dem Fungus (Pilz, nicht essbar)
17. September 2017

Das Ziel unseres diesjährigen Vereinsausflugs traf die schöne Hauptstadt Mittelfrankens – Ansbach. Die Fahrt nach Ansbach verlief reibungslos, sodass wir pünktlich angekommen auch gleich mit der Stadtführung beginnen konnten. Wir trafen uns vor der Ansbach Residenz am sog. „Anscavallo“-Denkmal: Ein Pferd; zur Hälfte Tier zur anderen Hälfte Maschine. Unser Stadtführer war sehr bemüht, unser Kunstverständnis zu erweitern, indem er auch auf weitere Exponate in der Stadt und deren Hintergrundgeschichte verwies, kam bei uns allerdings nicht wirklich zu Erfolg. Trotz dessen ließ er sich nicht entmutigen und zeigte uns in 90 Minuten viele Denkmäler in Ansbach und erklärte sehr anschaulich die Historie der Stadt. Besonders ist, dass Ansbach eine komplett erhaltene historische Altstadt besitzt, die vom Bombenangriff im 2. Weltkrieg nicht getroffen wurde. Zum Mittagessen kehrten wir im Bratwurst Glöckle ein, die Zeit danach bis zum Abendbrot stand jedem zu freien Verfügung frei. Während die einen Ansbach von der kulinarischen Seite entdeckten, nutzte der Rest die Gelegenheit, viele sonst unzugängliche Denkmäler zu besuchen, die im Zug des „Tags des Denkmals“ geöffnet hatten. Den Abschluss fanden wir bei griechischem Essen und Ouzo, sodass einer glücklichen Heimreise nichts im Wege stand.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.