Für ein Wochenende an die fränkische Grenze

2 Erfolge aber auch 2 Niederlagen…
21. Oktober 2018
Ernst & Hermann feiern zusammen
23. Oktober 2018
Wie jedes Jahr ging es auch 2018 wieder für die Jugend der SG 1912 Neukirchen, Tell Königstein und Bruderbund Fromberg-Niederricht für ein Wochenende auf eine Hütte. Dieses Jahr verschlug es die Schützenjugend nach Grafenbuch, in der Nähe von Alfeld. Im fränkischen Land erwartete die 25 Teilnehmer viel Platz, eine moderne Hütte und ein buntes Programm.
Nachdem alle Betten überzogen und die Hausschuhe ausgepackt waren, erwartete die drei Vereine schon ein leckeres Abendessen. Die Küchenelfen waren bereits seit dem Nachmittag fleißig in der Küche zugange. Der Abend endete wie immer mit Kennen-Lern-Spiele und dem obligatorischen Stuhlkreis.
Um etwas gegen die teilweise müden Augen zu unternehmen, begann der Samstag gleich mit einem Fussballtunier. Das Team „Salami“ musste sich dabei dem Team „taube Nüsschen“ mit 1:2 geschlagen geben. Obwohl die Altersunterschiede zwischen den einzelnen Spielern teilweise recht groß waren, gaben alle ihr Bestes und nahmen aufeinander Rücksicht. Bei strahlendem Sonnenschein erwartete die Teilnehmer anschließend noch eine Zumbastunde, womit der sportliche Teil des Wochenendes auch abgeschlossen war. Nach einer kräftigen Stärkung ging es am Nachmittag dann mit einem Filmdreh weiter. Unterteilt in kleine Gruppen bekamen die Jungschützen die Aufgabe berühmte Szenen aus bekannten Filmen darzustellen. Mit viel Fantasie und Kreativität entstanden so Neuinterpretationen u.a. von König der Löwen, Sissi, Dinner for One, Dirty Dancing und Tarzan. Auch eine beliebte Bierwerbung wurde neu verfilmt. Nach dem Abendessen sah man sich die Meisterwerke unter viel Gelächter gemeinsam an. Der Abend klang gemütlich mit Gesellschaftsspielen aus.
Viel zu früh mussten sonntags dann leider wieder die Koffer gepackt werden. Nach dem gemeinsamen Frühstück und Saubermachen der Hütte fuhren alle Teilnehmer wieder nach Hause. Mit müden Augen konnte daheim von einem tollen Wochenende berichtet werden.
Ein Dank gilt wie immer den fleißigen Elfen in der Küche, die uns das ganze Wochenende lang bestens verköstigt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.