Geschafft – Jugend-RWK-Saison 2017/18 erfolgreich abgeschlossen

Gauschießen 2018 in Tanzfleck
10. Juni 2018
Auftakt zum Gemeindepokalschießen
21. Juni 2018
Nun ist es endgültig vorbei: die Jugendrundenwettkampfsaison 2017/18 ist abgeschlossen. Hochoffiziell durch die Siegerehrung in Großalbershof. Jetzt gilt es für unsere Jungschützen "nur noch" die Bayerische Meisterschaft möglichst gut zu überstehen und dann beginnt die ruhige Zeit, oder – je nachdem wie man es sieht – die Vorbereitung für die neue Saison.
Sechs Durchgänge lang, verteilt auf mehrere Monate, hatten die Jungschützen Zeit ihr Können im Wettkampf zu beweisen. Und den Neukirchnern gelang dies gut.
Die erst 10 Jahre junge Lichtgewehrschützin Jasmin März behauptete sich tapfer gegen eine knallharte Herrenkonkurrenz aus Tanzfleck und beendete die Saison auf dem 5. Platz. Dazu trugen ihre konstanten Ergebnisse und die Saisonbestleistung von 163 Ringen bei.
 
k-IMG_20180216_191252888
k-IMG_20180311_161936749
 
Die Schülermannschaft bestand diese Saison aus Jonas Hartmann, Hanna Rösch und Maja Luber. Die drei landeten in der Mannschaftswertung auf dem dritten Platz hinter starken Gegnern aus Tanzfleck und Königstein.
Maja Luber landete in der Einzelwertung auf einem hervorragenden 4. Platz. Dies ist ihre erste Wettkampfsaison und mit einem Durchschnittsergebnis von 155 Ringen kann sie durchaus mithalten. Die Erstplatzierte Karina Hausmann aus Tanzfleck ist bereits eine erfahrene Jungschützin und erreichte durchschnittlich 178 Ringe. Jonas Hartmann steigerte sich von Wettkampf zu Wettkampf und gab sein Bestes, sodass er am Ende den 7. Platz erreichte. Für ihn gelten ab der kommenden Saison 40 Schuss. Hanna Rösch ist ebenfalls noch nicht lang im Schießsport tätig. Umso erstaunlicher und lobenswert sind daher ihre guten Ergebnisse und eine Saisonbestleistung von 161 Ringen.
Doch der normale Stehendanschlag hat den drei jungen Herrschaften nicht gereicht. Zum ersten Mal trat für Neukirchen eine 3-Stellungskampf-Mannschaft im Rundenwettkampf an. Und als einzige 3-Stellungs-Schülermannschaft war es unausweichlich, dass diese Mannschaft sowohl im Gau Sulzbach-Rosenberg, als auch im gesamten Oberpfälzer Schützenbund, den ersten Platz erreicht. Doch nicht nur ihr Alleinstellungsmerkmal hat die drei auf den ersten Platz gebracht – sie haben sich das Ganze hart erarbeitet und viel dafür geleistet. Sechs Durchgänge lang wurden jeweils 20 Schuss im Kniend-, Liegend- und Stehend-Anschlag absolviert und nicht selten dauerte es etwas, bis die drei wieder ein Gefühl im Armen und Beinen hatten nach diesen anstrengenden 60 Schuss.
 
k-IMG_20180104_174206849
k-IMG_20180104_174129190
 
In der Jugendklasse gingen dieses Jahr zwei Mannschaften für Neukirchen an den Start. Neukirchen I bestand aus den Schützen Martin Lindner, Lena Reichenberger und Pia Reichenberger und erreichte den 2. Platz in der Gesamtwertung (insgesamt 6321 Ringe). Erster, mit einem beachtlichen Vorsprung, wurde die Mannschaft von den Hüttenschützen Massenricht mit 6694 Ringen. Die Mannschaft Neukirchen II vervollständigt das Siegertreppchen mit insgesamt 6175 Ringen. Dazu trugen die Schützen Sven Thümmler, Claudia Abraham, Stefanie Scharrer und Melissa Kolb bei.
In der Einzelwertung Jugend landete Melissa Kolb auf dem vierten Platz. Mit durchschnittlich 348 Ringen lieferte sie eine konstante Leistung und trug viel zum dritten Platz der Mannschaft bei. Knapp dahinter und damit auf dem fünften Platz landete Martin Lindner. Für ihn bedeuteten die 40 Schuss eine Umstellung zur vorherigen Saison, in der er noch mit 20 Schuss davon kam. Doch mit anhaltendem Trainingsfleiß gelangen ihm von Durchgang zu Durchgang bessere Ergebnisse. Seine Saisonbestleistung liegt bei 359 Ringen. Eine ähnliche Entwicklung durchlief die sechstplatzierte Pia Reichenberger. Mit 352 Ringen im letzten Durchgang zeigte sie deutlich, dass die Konkurrenz sie im Blick behalten sollte. Sven Thümmler erreichte den 11.Platz. Er konnte sich während des Wettkampfs um ganze 42 Ringe verbessern, was seinen Trainingsfleiß und seinen Ehrgeiz wiederspiegelt.

Bei den Junioren B lieferten sich die beiden besten Schützen einen harten Wettkampf. Am Ende hatte Timo Wisgickl von den Hüttenschützen Massenricht die Nase vorn und wurde Erster. Gerade einmal 20 Ringe dahinter landete Lena Reichenberger auf dem zweiten Platz. Mit durchschnittlich 373 Ringen zeigt sie deutlich, dass da wohl noch mehr zu erwarten ist. Den 5. Platz erreichte Stefanie Scharrer. Ihre Bestleistung liegt bei 360 Ringen. Viel Fleiß und Arbeit stecken hinter ihren Ergebnissen. Als Siebtplatzierte schloss Claudia Abraham die Saison ab. Mit durchschnittlich 340 Ringen lieferte sie eine sehr gute Leistung und zeigte damit deutlich, dass sich regelmäßiges Training auch ausbezahlt.

Als einziger LP-Schütze trat Nico Goodwin auch diese Saison für Neukirchen an. Er erreichte in derJugendklasse den 2. Platz hinter Hanna Wopperer und vertrat Neukirchen damit würdig.

Da jeder einzelne der Neukirchner Jungschützen seinen Teil zu den guten Platzierungen beigetragen hat, lud die Jugendleitung zum Abschlussessen ins Schützenheim ein. In kleiner, aber gemütlicher Runde verbrachte man einen lustigen Abend mit Spiel, Spaß und vielen Crepes. Zur Siegerehrung des Rundenwettkampfs lud der Gaujugendleiter alle Teilnehmer desGaues Sulzbach-Rosenberg ins Schützenheim nach Großalbershof ein, wo Geldpreise und viel Schokolade auf alle Gewinner warteten.
Warten wir ab, was die kommende Saison für uns bereit hält….
k-IMG_20180526_181739580
IMG_20180112_205724310
k-IMG_20180526_181721531
IMG_20180616_133554535

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.