Jahresversammlung Schützengesellschaft 1912 Neukirchen

4. Durchgang Jugend-RWK in Tanzfleck
14. Januar 2017
5. Durchgang Jugend-RWK in Süß
11. Februar 2017

Die Schützengesellschaft (SG) ist nicht nur ein sportliches Aushängeschild, sondern auch im gesellschaftlichen Leben immer vorne dabei. Bei der Jahresversammlung erfuhr man auch, dass die Schießanlage dem Nachbarverein Tell Königstein mit zur Verfügung steht, nachdem dessen Schützenheim geschlossen wurde.

Die Bilanz für 2016, die 1. Schützenmeister Benno Elefant mit seinen Vorstandsmitgliedern und Sportwarten aufmachte, konnte sich sehen lassen. Gesellschaftlich war das Jahr ausgefüllt mit Neujahrsempfängen, etlichen Vereinsschießen, den örtlichen Vereinsveranstaltungen, dem Gemeindepokal und als Ausrichter des Gauschießens. Dazu kamen der Ausflug, der Volkstrauertag und die Königsproklamation sowie etliche Gratulationen bei Jubilaren. Als man von der Misere bei Tell Königstein erfuhr, war es selbstverständlich, hier auszuhelfen. Die SG war auch einmal in dieser Situation und auf die Hilfe von Bruderbund Fromberg-Niederricht angewiesen. Die 2. Schützenmeisterin Claudia Schaupp ergänzte mit dem Dank für gute Zusammenarbeit und der Hilfe von Ehrenschützenmeister Dietmar Beyer. Schriftführerin Sabrina Elefant steuerte das Protokoll der letzten Jahresversammlung bei. Die Finanzen liegen in Händen von Chris Holzlöhner, der auf eine zufriedenstellende Bilanz verwies. Die Kassenprüfer Michael Deyerl und Roswitha Richter hatten nichts auszusetzen.

Über den umfangreichen Sportbereich berichtete Schießleiter Jürgen Dehling. Zum Rundenwettkampf traten fünf Mannschaften an, drei davon im Luftgewehr. Die Erste hat sich in der Bezirksoberliga fest etabliert, die Zweite führt die Bezirksliga an und die Dritte strebt einen Durchmarsch zur Kreisliga an. Die Altersklasse mischt ebenfalls an der Spitze mit, ebenso die Pistolenmannshaft in der Bezirksliga. Von der Gaumeisterschaft wurden durch Claudia Schaupp (Damenaltersklasse), Jürgen Dehling (Altersklasse) und Joachim Jäger (Schützenklasse) drei Titel mitgebracht. Spitzenplätze gab es auch beim Gauranglistenturnier und dem Gauschießen. Das Königsschießen brachte Thomas Plickert die Krone, während Sabrina Elefant Schützenliesl wurde

Die konstant guten Mannschaften sind wohl auch auf die hervorragende Jugendarbeit vieler Jahre zurückzuführen. Sonja Stümpfl, auch noch als 3. Landesjegendleiterin tätig, betreut eine motivierte Schar von 20 Jugendlichen. Das Training wird durch Freizeitgestaltung aufgelockert und Werbung betrieben. Sportlich stehen sowohl die Jugend- als auch die Schülermannschaft an der Spitze. Bemerkenswert, dass einige Jugendliche in den Seniorenteams erfolgreich mitschießen. So ist es nicht verwunderlich, dass auch bei Meisterschaften abgesahnt wird. Celina Ostner wurde Gau-Jugendkönigin, beide Mannschaften errangen die Gaumeisterschaft. Es reichte auch bei der bayerischen Meisterschaft für vordere Plätze. Die Jugendleiterin bedankte sich besonders bei den drei Trainern und der Vorstandschaft für das gute Miteinander.
Diese durchwegs erfolgreichen Berichte erfreuten auch Bürgermeister Winfried Franz. Sie zeigen die gute Aufstellung des Vereins. Durch die ausgezeichnete Jugendarbeit braucht man sich über die Zukunft auch keine Gedanken zu machen. Die Gemeinde ist stolz auf den erfolgreichen und immer aktiven Verein.
Als sportlichen Ansporn gab es für aktive Schützen die Ehrenzeichen des Verbands OSB für besondere Verdienste. Klasse 1 ging an Martin Lindner, Sebastian Müller, Hanna Plickert und Steffi Scharrer. Klasse 2 durften Sonja Stümpfl sowie Helmut und Manuela Scharrer entgegennehmen. Claudia Schaupp erreichte schon die Klasse 4. Da Schütz(inn)en viele Jahre die Treue halten, gab es Urkunden vom OSB, DSB und Verein. Seit 25 Jahren sind Doris Maul und Martin Reichenberger dabei. Eine seltene Auszeichnung ginb an Erhard Loos für seine 60-jährige Mitgliedschaft.
Dies war die letzte Amtshandlung der bisherigen Vorstandschaft, denn es standen Neuwahlen an. Doch bis auf einige Ausnahmen führt das bewährte Team den Verein weiter. So bleibt die Verantwortung des 1. Schützenmeisters bei Benno Elefant, die der Stellvertreterin bei Claudia Schaupp. Neue Schriftführerin wurde Manuela Scharrer, während Kassier Chris Holzlöhner weiterhin die Finanzen verwaltet. Im Sportbereich bleibt Jürgen Dehling 1. Schießleiter und Robert Feiler sein Vertreter. Als Damenleiter fungiert Thomas Plickert, als Zeugwart Helmut Scharrer. Bei der Jugend bleibt Sonja Stümpfl an der Spitze, sie wird vertreten durch Florian Röttig. Als Beisitzer ergänzen Thomas Borek und Martin Reichenberger die Vorstandschaft; ebenso die Kassenprüfer Michael Deyerl und Roswitha Richter.
Als Gast war Christian Kopp von Tell Königstein erschienen, der sich für die Gastfreundschaft mit Überlassung der Anlage herzlich bedankte. Chronist Günther Weinfurtner wies darauf hin, dass er die ausführliche Chronik zum 100-jährigen Jubiläum ausgearbeitet hat. Nach Überprüfung wird der Druck zum Verkauf von der neuen Vorstandschaft weiter bearbeitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.