Schützengesellschaft bestätigt Führungsteam

Über Stock und Stein
4. Juni 2022
Vorstand gratulierte zum 70. Geburtstag
10. Juni 2022
Vereinsausschuss

Vereinsausschuss

Nach einjähriger Zwangspause lud die Schützengesellschaft 1912 Neukirchen alle Mitglieder zur Jahreshauptversammlung ins Schützenheim Neukirchen ein.

1. Schützenmeister Christian Beyer musste in seinem Bericht auf zahlreiche ausgefallene Veranstaltungen eingehen. Der Verein habe im Rahmen der jeweils gültigen Corona-Auflagen das maximum an Aktivitäten durchgeführt. Weiterhin ging Beyer in seinem Bericht auf einen Vereinsausflug nach Amberg sowie das Königsschießen samt Königsproklamation im letzten Jahr ein. Besonders bedankte er sich bei allen Vereinsausschussmitgliedern, den Mannschaftsführerinnen und Mannschaftsführern, der Jugendleiter und Jugendtrainer Benno Elefant.

Claudia Schaupp bedankte sich in ihrem Bericht der 2. Schützenmeisterin bei allen Helferinnen und Helfern, die den Verein in den letzten Jahren tatkräftig unterstützt hatten.

Auch Schießleiter Jürgen Dehling musste über zahlreiche Veranstaltungsabsagen erinnern. Die Rundenwettkampfsaison 2019/2020 musste kurz vor den letzten Wettkämpfen abgebrochen werden. In der Landesliga hatten alle Tourniere zu Beginn des ersten Lockdowns bereits stattgefunden. Dehling erinnerte, dass die Luftpistolenmannschaft der Schützengesellschaft Neukirchen direkt nach dem Aufstieg in die Landesliga den Meistertitel erreichen konnte. Der Aufstiegswettkampf in die Bayernliga musste wegen Corona abgesagt werden. Die Wettkampfsaison 2020/2021 musste kurz nach dem Start bereits wieder abgebrochen werden. Jürgen Dehling hob hervor, dass die Neukirchner Mannschaften auch in der aktuellen Saison hervorragende Ergebnisse erzielen.

Im Bericht der Jugendleitung konnte Sonja Stümpfl auf zahlreiche Veranstaltungen zurückblicken. Besonders hob sie die Teilnahme von drei Jungschützinnen und Schützen an den Deutschen Meisterschaften 2021 in München hervor. Katia Kohler, Janine Herbst und Felix Scheeler konnten in ihren Altersklassen hervorragende Ergebnisse erzielen. In der Mannschaftswertung erreichten die Neukirchner Schützen einen sehr guten vierten Platz. Gekrönt wurde die Deutsche Meisterschaft durch den Titelgewinn von Felix Scheeler in der Disziplin Luftgewehr – drei Stellungskampf. Ein weiteres Highlight sei die Teilnahme an Norddeutschland-Cup im Lichtgewehrschießen gewesen. Wegen Corona war dieser Wettbewerb als Fernwettkampf, im Oberpfälzer-Schützenbund in Neukirchen, durchgeführt worden. Moritz Nißlein konnte sich hier in der Disziplin Lichtpistole den Titel des Norddeutschen Meisters in seiner Altersklasse sichern.

Kassier Chris Holzlöhner konnte in seinem Bericht einen soliden Kassenbestand vorstellen. Er ging in seinem Bericht weiter auf die finanziellen Auswirkungen der Corona-Beschränkungen ein.

Die Revisoren Roswitha Richter und Norbert Eitner bescheinigtem dem Kassier eine tadellose Kassenführung und beantragten die Entlastung des Kassiers und des Vorstandes.

Erster Bürgermeister Peter Achatzi lobte in seinem Grußwort den Gemeinschaftssinn der Vereinsmitglieder sowie die guten Trainings- und Wettkampfbedingungen im Schützenheim. Er hob hervor, dass trotz Corona in den letzten beiden Jahren durch Nutzung aller Möglichkeiten noch viele gesellschaftliche Aktivitäten angeboten werden konnten. Besonders lobte er die gute Jugendarbeit und dankte allen aktiven Mitgliedern für die Unterstützung des Vereins.

Gauschützenmeister Dietmar Beyer übertrachte die Grüße des Schützengaus Sulzbach-Rosenberg. Er appellierte an alle Schützinnen und Schützen, aktiv am Vereinsleben teilzunehmen.

Schützenmeister Christian Beyer, 2. Schützenmeisterin Claudia Schaupp, Bürgermeister Peter Achatzi und Gauschützenmeister Dietmar Beyer durften zahlreiche Mitglieder für besondere Verdienste ehren.

Für 25-jährige Mitgliedschaft: Florian Elefant, Sebastian König, Matthias Loos, Mario Schedl,

Für 40-jährige Mitgliedschaft: Gertraud Beyer, Friedrich Hahn, Roswitha Richter, Margit Rippel, Brigitte Weinfurtner und Udo Wensauer

Für 60-jährige Mitgliedschaft: Werner Ertel und Günther Weinfurtner

Mit dem silbernen Ehrenzeichen des Oberpfälzer Schützenbundes wurden Janine Herbst ausgezeichnet. Das goldene Ehrenzeichen des OSB erhielten Pia Reichenberger und Stefanie Scharrer. Mit der silbernen Verdienstnadel des OSB wurde Sebastian König, Chris Holzlöhner mit der goldenen Verdienstnadel des OSB geehrt.

Jürgen Dehling wurde für seine langjährige Tätigkeit als erster Schießleiter mit der goldenen Verdienstnadel des Deutschen Schützenbundes ausgezeichnet.

Die Neuwahlen, die von Bürgermeister Peter Achatzi, Winfried Franz und Dietmar Beyer routiniert durchgeführt wurden, brachten folgende, jeweils einstimmige Ergebnisse:

1. Schützenmeister Christian Beyer, 2. Schützenmeisterin Claudia Schaupp, Kassier Chris Holzlöhner, Schriftführerin Joanna Pilhofer, stellv. Schriftführer Christian Kopp, 1. Schießleiter Jens Maul, 2. Schießleiter Sebastian König, 1. Jugendleiterin Sonja Stümpfl, 2. Jugendleiter Florian Röttig, Damenleiter Thomas Plickert, Zeugwart Helmut Scharrer, Beisitzer Jürgen Dehling und Martin Reichenberger, Revisoren: Ulrike Loos und Winfried Franz.

Zum Abschluss dankte 1. Schützenmeister Christian Beyer allen Vereinsmitgliedern sowie den Ehrengästen. Er erinnerte an die bevorstehenden Veranstaltungen zum Gemeindepokalschießen sowie zum Königsschießen im September.

Text & Bilder: Christian Beyer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.